FAQ

Wer wohnt bei HOMEBASE?

Bei HOMEBASE wohnen Menschen, denen Nachhaltigkeit, Flexibilität, Gestaltungsmöglichkeiten und geringe Lebenshaltungskosten wichtig sind und die bereit sind, dafür Abweichungen vom üblichen Komfort zu akzeptieren.

Wie kann ich eine Wohnung bei HOMEBASE mieten?

Mit einem Mitgliedschaftsanteil von CHF 1’000 kannst Du Genossenschafter:in bei HOMEBASE werden.  Wenn Du Dich für eine Wohnung bewirbst, zahlst Du einen Mieteranteil von ca. 20% der Anlagekosten ein. Bei einem Wohnmodul von ca. 40m2 beträgt dieser etwa CHF 40’000; die Monatsmiete ca. CHF 550. Die Anteile werden Dir beim Auszug zurückerstattet.

Ich habe nicht so viel Eigenkapital, was kann ich tun?

Du kannst bis zum Einzug in die Wohnung monatliche Anzahlungen an HOMEBASE leisten.

Ist der Pflichtanteil nicht etwas teuer?

Rein rechnerisch ist der Anteilschein mit der günstigen Miete nach ca. 2.5 bis 3 Jahren eingespart, verglichen mit der Miete für eine normale Wohnung. Im Falle eines Wegzuges wird Dir Deine Einzahlung zurückerstattet.

Wieso sind die Mieten bei HOMEBASE so tief?

Weil HOMEBASE auf den üblichen Komfort verzichtet: Es gibt keine Heizung, Trennwände und Elektroverteilung muss jeder selbst erstellen und das Abwassersystem ist einfacher geregelt als bei einem gewöhnlichen Haus.

Was muss ich selbst ausbauen, wenn ich bei HOMEBASE einziehe?

Wenn du minimalistisch wohnen willst, kannst du im Prinzip nur mit Deinen Möbeln einziehen. Wir empfehlen, das WC abzutrennen. Der Raum kann mit Trennelementen unterteilt werden. Das können Mauern, Holzwände oder auch raumhohe Möbel sein.

Mit welchen Kosten für den Ausbau muss ich rechnen?

Das kommt darauf an, welche Ansprüche Du hast. Die durchschnittlichen Ausbaukosten bei unserem Pilotprojekt auf dem Erlenmatt-Areal lagen unter CHF 10’000.

Die Idee mit dem Selbstausbau finde ich toll, ich habe aber zwei linke Hände. Eignet sich HOMEBASE für mich deshalb nicht?

Keineswegs. Wir bieten allen eine kostenlose Erstberatung und vermitteln Unterstützung für die Umsetzung.

Ich kann die Wohnung völlig flexibel einrichten. Was folgt daraus?

Damit das funktioniert, installieren wir ein bewegliches Abwassersystem. Dieses kann schneller verstopfen als gewöhnliche Systeme. Es ist deshalb umso wichtiger, dass Du keine Toilettenartikel herunterspülst.

Was bedeutet es, im Winter ohne Heizung zu wohnen?

Es kann sein, dass die Temperatur in der Wohnung an den kältesten Tagen unter 20 Grad absinkt. Ob es so weit kommt, hängt auch von Deinem Verhalten ab. Wichtig ist, dass Du nicht zu lange lüftest und das elektronische Lüftungssystem nicht übersteuerst.

Wie fühlt sich das Wohnen unter 20 Grad an?

Grosse Temperaturunterschiede innerhalb eines Raumes werden in der Regel als unangenehm empfunden. Da sich die Raumtemperatur bei HOMEBASE gleichmässig verteilt, fühlt es sich nicht unbehaglich an. Es ist sehr viel unangenehmer, in einem schlecht isolierten Altbau eine heisse Heizung unter dem Fenster zu haben, die den Raum nur punktuell erwärmt.

Wie kann ich mir ein besseres Bild davon machen, wie das Wohnen bei HOMEBASE wird?

Auf dem Areal Erlenmatt Ost steht unser Prototyp, die Coopérative d’Ateliers mit siebzehn Wohnungen. Es gibt regelmässig Atelierbesichtigungen, an denen Du teilnehmen kannst.

Ich finde das Konzept von HOMEBASE toll, möchte aber nicht dort wohnen. Wie kann ich das Projekt trotzdem unterstützen?

Indem du freiwillige Anteilscheine bei uns erwirbst. Wir verzinsen diese zur Zeit mit 1.25% pro Jahr, damit sich die langfristige Investition für Dich auch lohnt.

Was passiert, wenn ich ausziehe?

Wenn Du ausziehst, erhältst Du Deinen Anteilschein zurück. Du bist für den Rückbau Deines Ausbaus zuständig, damit die nächste Person sich ihr Wohnmodul wieder nach ihren eigenen Bedürfnissen einrichten kann. Es ist allerdings auch möglich, dass die Nachmieter:innen Deinen Ausbau teilweise oder vollständig übernehmen.

DOWNLOADS

Beitrittsformular und Statuten

Infoveranstaltung am 17.11.2022 Präsentation
Informationsveranstaltung am 11.4.2022 Präsentation
Informationsveranstaltung am 24.10.2022 Präsentation
Workshop 1. «65plus», 17.10.2022 Protokoll

Newsletter N° 4, 13.10.2022
Newsletter N° 3, 19.08.2022
Newsletter N° 2, 18.05.2022
Newsletter N° 1, 25.03.2022